Als Student begegnet der Autor einer Gruppe von Mitstudenten, die auffallend anders sind, als die übrigen. Es sind überzeugte Christen. Diese fordern den Zweifler und Skeptiker auf, die Bahauptung, daß Jesus Christus Gottes Sohn sei, intelektuell zu überprüfen; so auch die Behauptungen, daß er menschliche Gestalt annahm und wirklich als Mensch auf dieser Erde lebte, daß er am Kreuz starb, begraben wurde und drei Tage später wieder auferstand. Also gab er sich daran, die Aussagen, die die Bibel in Bezug auf Jesus macht nachzuprüfen. Er führte praktisch einen Indizienprozeß nach heutigen juristischen Richtlinien, wobei er das Christentum des Betrugs anklagte. Im Laufe seiner "Ermittlungen" mußte er feststellen, daß die Beweise für die Richtigkeit der christlichen Grundaussagen so stichhaltig sind, daß er selbst Christ wurde.